Thombeat Autos und mehr
Thombeat Autos und mehr 

Anfang Omega 3000

 

Anfang mit einem Omega 3000-12V

Der erste Omega 3000 war ein C30LE mit 63000 km von einem Mercedes Händler übernommen .

Der Kauf dauerte ganze 10 minuten.

Das Fahrwerk wurde mit Koni Dämpfern und H&R Federn in Form gebracht , der Auspuff musste einer  modifizierte Jetex Anlage weichen  . Die Schmiedealus wurden erst mit 16 dann mit 17 Zoll Felgen ersetzt . Und auch der Motor wurde mehr oder minder sofort durch einen 3,6 l Irmscher Motor ersetzt , dieser bekam noch eine Mantzel Nockenwelle , eine Zylinderkopf Bearbeitung und ein geändertes Steuergerät um ihn deutlich über die 220 PS Marke zu bekommen. Die bunten Rücklichter der früher Baujahre hatten ebenso ausgedient wie die zu kleine Bremse , und wurden durch Teile vom 24V ersetzt . 

 

 

 

 

 

Scheibentönung Omega 3000-12v mit 16 Zoll

3000-12V mit 16 Zoll , Scheibentönung und Rückleuchten vom 24V Modell

 

Doch dann wurde im Bekanntenkreiß ein 3000-24V angeboten .Da ihn keiner haben wollte wurde ich gebeten mir das Auto mal anzusehen .Wieder erste Hand mit 60.000km der Anblick war schockierend überall kleine Kampfspuren ,Klima ohne Funktion ,am Heckspoiler blätterte der Klarlack ab und ein Elektronik Fehler .Der freundliche Opel Händler des Vertrauens hatte schon die Zündanlage und das Steuergerät erneuert ohne Erfolg .Den Kauf lehnte ich freundlich ab und fuhr schnell mit meinem topgepflegten 12v nach hause .Eine Woche später wurde ich wieder angerufen, das Auto müße nun dringend weg ein anderer Käufer war nicht in sicht also was soll ich sagen "es wird Mitleid gewessen sein "

 

 

nach 14 Tagen stand er dann top da nun gab es ein Koni KAW Fahrwerk eine Jetex komplett Anlage und einen 18 Zoll Radsatz vom Omega Evo 500 mit 225/40 /18

Nun kam noch eine Evo 500 Front dazu die auf die schmalen 3000er Kotflügel angepasst werden musste . Und auch eine Haube vom Lotus Omega fand noch den Weg auf den 3000er . Die furchtbaren KAW Federn die viel zu weich waren wurden wieder ausgebaut und durch H&R Federn ersetzt , um die Tiefe zu erreichen wurden die Federteller an den Konis 1 cm nach unten versetzt

 

Nun gabs noch eine Innenausstattung vom 4.0 Senator und einen 300er Irmscher Tacho .Der 3.0-24V Motor wurde bei Mantzel mittels Nockenwellen und Steuergerät aufgepeppt

 

Doch die erreichten 243,7 PS machten mich keine 3 Wochen froh , da in dieser Zeit ein Bekannter in seinem Evo 500 gerade einen C40se Motor nachrüstete .Nach einer kurzen Probefahrt war alles klar ...der gerade gemachte 3.0 Mantzel musste wieder raus

 

und einem 4.0 Motor weichen , die Kupplung brauchte ebenfalls eine Verstärkung und so war langsam der Endpunkt für diesen Omega 3000-24v erreicht

2006 findet sich zur Mercedes Limousine noch ein Kombi , als 320 CDI Avandgarde

Wie fast immer gehts mit den Rädern los

Nun gehts an die Motorleistung

Nun werden größere Bremsen fällig und so kommt die Bremse des E55

Nachdem die 16 Zoll Winterreifen mit der Motorleistung etwas überfordert sind gibts neue 17 Zoll fürn Winter

Und damit die Umwelt nicht zu kurz kommt , kriegt er noch einen Partikelfilter

Endrohre im AMG Design

Nach einem kleinen Bordstein Kontakt bekommen die ASA eine Felgenbett Politur , viel zum Putzen

Mit den kurzen Federunterlagen und einem Satz Koni Gelb gehts straff und tiefer in die Saison

Um das Rost Problem am Dach in den Griff zu bekommen bekommt er noch ein Carbon Folien Dach

Aber 2012 habe ich genug vom ständigen Kampf gegen denn  rostigen Benz und so wird es Zeit was neues zu suchen

Und so kommt es 2012  etwas überraschend , zu einem  BMW E 61 im

M Trimm

Guter Zustand 2. Hand 91 tsd km gelaufen , dafür musste ich aber auch bis Braunschweig fahren

Einen Tag zum reinigen danach gings aber trotzdem erst zum Lackierer , irgendwas finde ich ja doch immer

Da der Winter vor der Tür steht haben die originalen 18 Zoll Run Flat Reifen sofort ausgedient , viel zu hart ohne Fahrkomfort werden sie gegen 18 Zoll Winterreifen getauscht . Führt natürlich zu der Frage was fahren wir nach dem Winter

Geduld Weihnachten steht ja vor der Tür

Neue Reifen dazu ...warten auf Frühling

Wie man sieht ist Geduld nicht meine Stärke

Zeit den guten Ton vorzubereiten , ich will den MSD ersetzen und so den Ton lauter zu bekommen aber die originale Optik des ESD zu behalten

So ungefähr soll es rein , mal sehen ob ich richtig gemessen habe den das muss alles unter die Getriebestütze

hier passt es

Nun noch die Kurve bekommen unterm Hilfsrahmen für das Panoramadach durch

mit etwas frischem Lack passt es aber der Ton haut noch nicht hin also ..

Kommt doch noch ein Sport ESD von Remus dazu , gehört zu einer Diesel Limousine klar das der doch auch auf einen benziner Kombi passen muss

 

Oder ??

Warum Diesel ...die Geräuschdämmung ist weniger

Neue Bremsen rundum gibts dazu

Neues M Lenkrad aufgepolstert mit Loch und Glatt Leder

Die BBS Deckel noch gegen originale BMW tauschen

Fertig zur Nutzung

So kann er als Kindertransporter dienen

Links schick

Rechts schick

Ein Herbststurm und ein fallendes Baustellen Schild hinterlassen tiefe Spuren

Getroffen wurde das fahrende Fahrzeug

Aber auch das hatte die Fa. Prening schnell im Griff

Nach 1801 km weit im Süden Spaniens

Ab und an etwas Wartung , hier Magnetventile der Valve Tronic , reicht dem BMW zum problemlosen Dauereinsatz ,

Als Danke schön wird die hässliche Motorabdeckung noch lackiert

und 11 Jahren das Kältemittel mal aufgefüllt

Disa Klappe klein wurde getauscht

Genau wie auch die große Klappe , die war allerdings auch wirklich defekt .

Dazu gab es einen neuen Ölabscheider und so läuft er wieder seidenweich

Saison Vorbereitung 2018 neben neuen Bremsen vorn 

Gab es neue Einstiegsleisten 

Nun wieder makellos 

Druckversion Druckversion | Sitemap
thombeat@hotmail.com